Kürbiscremesuppe

Sie sind hier:

Wenn sich die Blätter verfärben, es deutlich kühler wird und ich die Sonnenstrahlen genieße, dann denke ich automatisch an eine warme leckere Suppe, und ganz klar es ist meistens eine Kürbissuppe. 

Also wenn auf den Märkten bereits Kürbisse angeboten werden, greift zu und erfreut euch an der kalten Jahreszeit, auch in der Küche. 

Ich empfehle euch am Besten einen Hokkaido-Kürbis, denn diese Art von Kürbis eignet sich perfekt um eine wunderbar Suppe zu kochen und noch dazu macht er die wenigste Arbeit! Der Hokkaido hat den Vorteil, dass die Schale ganz einfach mitgekocht wird und somit ist das Zubereiten einer Kürbissuppe echt einfach und geht sehr schnell. Also auch perfekt, wenn einem der Hunger plagt! 

 

Zutaten: 

  • 400g Muskatkürbis / Hokkaido Kürbis 
  • 1 mittlere Zwiebel 
  • 1 Knoblauchzehe 
  • 1 roter Paprika
  • 1 EL Öl
  • ½ EL frischer Ingwer
  • 500 ml Wasser 
  • 1 Lorbeerblatt 
  • Salz, Pfeffer 
  • eventuell Suppengewürz

Zubereiten: 

  1. Kürbis waschen, die Kerne entfernen und klein schneiden. Dann Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. 
  2. Zwiebel und Knoblauch in Öl anrösten. Kürbis und Ingwer kurz mit rösten und dann mit Wasser aufgießen. Lorbeerblatt hinzufügen und die Suppe salzen und pfeffern. 
  3. Die Suppe so lange kochen, bis der Kürbis weich ist. 
  4. Dann die Suppe mixen und gegebenenfalls mit Salz, Pfeffer und Suppengewürze abschmecken.
  5. Wer möchte kann die Suppe mit Curry und Kokosmilch verfeinern.

Diese Suppe stärkt zwischendurch und macht gleich noch Laune darauf noch mehr gesunde Zutaten zu tollen Gerichten zu verarbeiten.