Studium

Sie sind hier:
Infos rund ums Studium Infos rund ums Studium
Du hast die Matura in der Tasche, aber noch keine Lust dem Lernen ein Ende zu setzen? Dann ist ein Studium vielleicht genau das Richtige für dich!
 
 
 
Wir haben die wichtigsten Infos in unserem Infoblatt für dich zusammengefasst.
 
 
 

Allgemeine Infos

Unterstützungen

 
Wo soll ich studieren?
Sobald du dich für ein Studium entschieden hast, kommen wichtige Fragen auf: Welche Studienform passt am besten zu mir? Fachhochschule, oder doch lieber Universität? Oder doch etwas ganz anderes? Hier findest du die wichtigsten Infos zu den unterschiedlichen Studienorten:
Kolleg
Nice To Know:
  • Berufsausbildung in relativ kurzer Zeit
  • viele unterschiedliche Fachbereiche
  • auch berufsbegleitend möglich
Voraussetzung: Matura, Berufsreife- oder Studienberechtigungsprüfung  oder Erfahrung im Fachbereich
 
Du erlangst mit dem Abschluss die beruflichen Berechtigungen, die du auch nach einer 5- jährigen BHS hättest, z.B. als Elementarpädagog*in.
Meistens machen AHS Maturant*innen diese Weiterbildung, um eine vertiefende Ausbildung für den angestrebten Beruf zu bekommen. Eine Übersicht aller Kollegs in Österreich findest du hier:
 
Pädagogische Hochschule (PH)
Nice To Know:
  • Lehramtstudium für die Primar- und Sekundarstufe (also die 6 bis10 Jährigen bzw. die 10 bis19 Jährigen)
  • Fort- und Weiterbildungen
  • die Ausbildung für Sekundarstufe erfolgt an einer PH in Kooperation mit Universitäten

Voraussetzung: Matura, Berufsreife- oder Studienberechtigungsprüfung & mehrstufige Eignungstests

Die Lehrer*innenausbildung unterscheidet nach Altersbereichen: die Primarstufe umfasst die 6–10 Jährigen, die Sekundarstufe die 10–19 Jährigen. Unabhängig davon, welche Altersgruppe du unterrichten möchtest, dein Studium an der PH setzt sich aus einem Bachelor-, einem darauf folgenden Masterstudium und dem begleiteten 1. Berufseinstiegsjahr zusammen.
Infos zur Ausbildung von Pädagog*innen findest du hier:
 
 
Fachhochschule (FH)
Nice To Know:
  • praxisorientierte & geregelte Ausbildung
  • eher schulisches Studieren (Anwesenheitspflicht, fixe Studiengruppen, vorgegebene Stundenpläne)
  • Studiendauer kann leichter eingehalten werden

Voraussetzung: Matura, Berufsreife- oder Studienberechtigungsprüfung & Aufnahmeverfahren

Beim Angebot der Studienrichtungen orientieren sich die Fachhochschulen stark an dem Arbeitsmarkt, was deine Jobchancen nach dem
Abschluss erhöht. Hier sind die Plätze begrenzt, du musst dich also früh genug für dein Wunsch- studium bewerben. Bei deiner Entscheidung solltest du auch bedenken, dass an den meisten Fachhochschulen pro Semester Studiengebühren anfallen und du auch für die Kosten von Unterrichtsmaterialien selber aufkommen musst. Im österreichischen Fachhochschulportal findest du alle Fachhochschulstudiengänge in deiner Nähe.
Da sich das Angebot an Studienrichtungen in allen Bundesländern stark unterscheidet, solltest du dich auch außerhalb von Niederösterreich informieren!
 
Universität
Nice To Know:
  • auf Theorie & Wissenschaft spezialisiert
  • großes Angebot an Studienmöglichkeiten
  • keine konkrete Berufsausbildung, sondern ein Beschäftigungsbereich (ausgenommen davon sind zum Beispiel Ärzt*in, Jurist*in)
  • du organisierst dein Studium selbst (Stundenplan, Prüfungen, Vertiefung)
  • oft keine Anwesenheitspflicht

Voraussetzung: Matura, Berufsreife- oder Studienberechtigungsprüfung & teilweise Aufnahmeverfahren, Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP)

Durch die enormen Freiheiten, die eine Ausbildung an einer Universität bietet, liegt es an dir, dein Studium auch bestmöglich durchzuziehen. Besonderer Fleiß, Motivation und gutes Zeitmanagement sind einige Eigenschaften, die eine wichtige Rolle spielen. Selbst wenn alle organisatorischen Voraussetzungen bestmöglich erfüllt werden, verzögert sich die Studienzeit an einer Universität in den meisten Fällen, besonders bei überlaufenen Studienrichtungen.
Die Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) ist eine Vorgabe, die besagt, dass am Beginn des Studiums bestimmte Prüfungen positiv absolviert werden müssen, damit du weiterstudieren darfst. Um keine Fristen zu verpassen, solltest du dich rechtzeitig über dein gewähltes Studium informieren!
Studiengebühren gibt es meistens keine, nur einen ÖH-Beitrag, außer du überschreitest deine Studienzeit um mehr als zwei Semester. Eine Übersicht über alle Universitäten in Österreich findest du hier:
 
Privatuniversitäten
Nice to know:
  • einer öffentlichen Uni gleichgestellt
  • Unterschiedliche Schwerpunkte an
  • unterschiedlichen Standorten

Voraussetzung: Matura, Berufsreife- oder Studienberechtigungsprüfung, und/oder Aufnahmeverfahren

Viele Privatuniversitäten spezialisieren sich auf bestimmte Bereiche (z.B. Musik) und bieten dazu mehrere unterschiedliche Studiengänge an. Diese Studien orientieren sich oftmals an ähnlichen Angeboten, aber auch neue und innovative Formate werden ausprobiert. Falls du dein Traumstudium an einer solchen Universität findest, solltest du dabei auch die Kosten bedenken. Je nach Organisation fallen hier monatlich oder 1x/Semester Studiengebühren an. Eine Übersicht über alle Privatuniversitäten in Österreich findest du hier:
 
 Außerdem solltest du dir überlegen, welche Studienrichtung dich am meisten fasziniert. Mittlerweile kann man fast alles studieren, am besten, du verschaffst dir einen Überblick und wählst nach deinen persönlichen Talenten und Interessen. 
 

Studium ohne Matura? 

Du hast keine allgemeine oder berufsbildende höhere Schule besucht und somit keine Matura, willst aber trotzdem unbedingt studieren? Für dich gibt es auch andere Möglichkeiten, die Voraussetzung für ein Studium zu erfüllen!

 

Berufsreifeprüfung (BRP)
Mit der Berufsreifeprüfung (BRP) erlangst du die gleichen Berechtigungen, wie mit einer Matura. Es stehen dir also die Wege zu Universitäten, Fachhochschulen und Kollegs offen. Um zur Berufsreifeprüfung (BRP) zugelassen zu werden, müssen bestimmte Anforderungen erfüllt werden. Eine genaue Auflistung der Zulassungsbedingungen findest du auf der Webseite für Erwachsenenbildung des Bundesministeriums.

 

Die Berufsreifeprüfung (BRP) besteht aus 4 Teilprüfungen und dauert in etwa 1–2 Jahre, je nach Anrechenbarkeit der Vorbildung und beruflicher Erfahrung, wobei du die letzte Prüfung erst nach deinem 19. Geburtstag ablegen darfst.

 

Studienberechtigungsprüfung (SBP)
Eine weitere Möglichkeit ist die Studienberechtigungsprüfung (SBP). Diese ermöglicht dir, anders als die Berufsreifeprüfung und Matura, lediglich den Zugang für eine bestimmte Studienrichtung (oder Studienrichtungsgruppe). Möchtest du nach einer Probezeit doch etwas anderes studieren, musst du erneut eine Studienberechtigungsprüfung (SBP) für das neue Studium deiner Wahl ablegen. Voraussetzungen für eine Studienberechtigungsprüfung (SBP) sind z.B. ein Mindestalter von 20 Jahren und eine entsprechende berufliche oder außerberufliche Vorbildung. Die Studienberechtigungsprüfung (SBP) besteht aus 5 Teilprüfungen und dauert in etwa 1 Jahr (richtet sich nach deiner Vorbildung).
 

Unterstützung für dich und deine Familie

 
Beratung, Tipps & Infos von der ÖH
Die Bundesvertretung der Österreichischen Hochschüler*innenschaft (ÖH) hat eine  Zusammenstellung der Förderungen, Stipendien und Beihilfen nach Unis, Bundesländern & Sonstigen angelegt. Außerdem findest du Informationen zu Beratungsangeboten vor Ort hier:

https://www.oeh.ac.at/studieren/stipendien-und-beihilfen#Leistungsstipendium

Familienbeihilfe

In vielen Fällen ist es die Familie, die in finanzieller Not gerne aushilft. Deine Eltern haben während deiner Studienzeit Anspruch auf Familienbeihilfe, solange du das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet hast (in Ausnahmefällen bis 25. Lebensjahr). Um diese Beihilfe zu behalten, verlangt das Finanzamt einen Studienerfolgsnachweis und du darfst die Mindeststudienzeit nur um insgesamt 2 Semester überschreiten. Falls du einen Nebenjob annimmst, musst du ab deinem 20. Geburtstag darauf achten, dass dein Jahresverdienst die Grenze von EUR 10.000,– nicht überschreitet.

Alle wichtigen Fakten über die Familienbeihilfe für Studenten*innen findest du hier:
 
Geförderte Abschlussarbeiten
Die Arbeiterkammer NÖ fördert wissenschaftliche Abschlussarbeiten zu bestimmten Themenschwerpunkten! Alle Infos findest du hier: 
 
NÖ Bonus: Semesterticket
Falls du ein Ticket für öffentliche Verkehrsmittel nutzt und der Preis dafür über EUR 50,- liegt, bekommst du bis zu deinem 26. Geburtstag eine Rückvergütung bis zu 100€ für den Betrag, der die  EUR 50,- übersteigt. Wenn dein Ticket z.B. EUR 149,- kostet, bekommst du also EUR 99,- vom Land NÖ rückvergütet.
Wir haben das Thema genau für dich erklärt: Semesterticket Bonus NÖ
 
Selbsterhalterstipendium
Das Selbsterhalterstipendium ist eine Sonderform der Studienbeihilfe und richtet sich an Student*innen, die vor ihrem ersten Bezug der Studienbeihilfe mindestens für 4 Jahre ein Mindestjahreseinkommen von EUR 8.580.- bezogen haben. Falls diese Sonderform für dich in Frage kommt, kannst du dich hier genauer informieren:
 
Stipendien
Unter dem Sammelbegriff Stipendium sind verschiedene Förderungen zusammengefasst, die von unterschiedlichsten Institutionen geleistet werden. Es gibt z.B. Leistungs- und Förderungsstipendien von Universitäten und Fachhochschulen, eigene Stipendien von Bundesländern & Regionen und wiederum eigene Förderungen, die von Firmen & Stiftungen finanziert werden.
Die österreichische Datenbank für Stipendien und Forschungsförderung sammelt alle Angebote, das Suchen ist zwar nicht immer ganz einfach, aber es lohnt sich!
Auf der Plattform www.studieren.at/stipendium findest du außerdem sehr genaue Hinweise zu unterschiedlichen Stipendienarten und Möglichkeiten, diese zu beziehen.
 
Studienbeihilfe
Die Studienbeihilfe ist eine wichtige staatliche Förderung, für die du bestimmte Kriterien erfüllen musst. Der Anspruch ist davon abhängig, ob deine Familiensituation sozial förderungswürdig ist, dein Studienerfolg ausreicht und du die Studienzeit nicht um mehr als 1 Semester überschreitest.
Genaue Infos zu den Voraussetzungen, Leistungsnachweisen usw. bekommst du auf der Studienbeihilfenbehörde:
Kommst du für eine staatliche Studienbeihilfe in Frage? Der Stipendienrechner hilft dir, deinen voraussichtlichen Anspruch auszurechnen:
 
 
Um dir die Wahl noch zusätzlich zu erleichtern haben wir zu diesem Thema einige weiterführende Links recherchiert:
 
Alle Infos rund ums Studium
Auf der Plattform studieren.at sind die wichtigsten Infos zum Thema Studium zusammengefasst. Hier kannst du dir deine eigene Meinung bilden, ob ein weiterer Ausbildungsweg für dich überhaupt in Frage kommt, welche Möglichkeiten es zur Zulassung ohne Matura gibt und vieles mehr.
 
AMS Berufslexikon
Im Berufslexikon des AMS kannst du mit nur ein paar Mausklicks die passende Berufsausbildung für deine Interessen suchen.
 
FHguide
Hier findest du alle Fachhochschulen in deiner Umgebung und kannst nach Studienrichtung oder Standort suchen.
 
Semesterticket NÖ
Für StudentInnen aus NÖ hat sich das Land ein spezielles Zuckerl einfallen lassen! Den Semesterticket Bonus NÖ.
 
Studieren in NÖ
Welche Möglichkeiten gibt es für dich in Niederösterreich? Mach dich schlau im Hochschulatlas NÖ.
 
Studieren probieren
Falls du dir noch nicht wirklich sicher bist, ob Studium oder Studienrichtung deiner Wahl wirklich zu dir passt, gibt es ein Projekt der ÖH. Hier kannst du in Begleitung eines Studenten eine Lehrveranstaltung deiner Wahl besuchen und anschließend werden alle deine Fragen beantwortet.
 

Downloads