Strategische Partnerschaften

Sie sind hier:

gemeinsam mit internationalen PartnerInnen neue Strategien im Jugendbereich entwickeln.

Förderung von langfristigen Projekten zur Entwicklung von neuen innovativen Methoden und Tools im Jugend- und Bildungsbereich. Auch eine sekotrenübergreifende (z.B. Zusammenarbeit von Jugendeinrichtung und Schule) ist möglich.

Diese Programmschiene ermöglicht die internationale Zusammenarbeit von verschiedensten Organisationen, den Austausch von good practise Beispielen sowie die gemeinsame Entwicklung von neuen Methoden und Lernangeboten. Vor allem die nachhaltige Wirkung sowie die Verbesserung von Arbeitsmodellen stehen dabei im Vordergrund.

Im Jugendbereich sind für die Umsetzung von strategischen Partnerschaften folgende Ziele besonders wichtig:

  • Förderung von qualitativ hochwertiger Jugendarbeit, insbesondere Projekte, die mit benachteiligten Jugendlichen als Zielgruppe arbeiten und solche, die den interkulturellen Dialog fördern und Anti-Diskriminierungsarbeit zum Thema haben
  • Unterstützung von bereichsübergreifenden Projekten, die Empowerment und aktive Beteiligung junger Menschen fördern
  • Förderung von (sozialem) Unternehmertum bei jungen Menschen
  • Internationalisierung und Professionalisierung der Jugendarbeit: Förderung von Kompetenzen, Auf- und Ausbau von Qualitätsstandards, Verknüpfung von Praxis, Politik und Forschung

Im Rahmen von Strategischen Partnerschaften ist die Einreichung von zwei verschiedenen Modellen möglich:

  • Strategische Partnerschaften zum Austausch guter Praxis

Bei dieser Möglichkeit wird vor allem der Aufbau bzw. die Stärkung von Netzwerken unterstützt. Der Austausch von Ideen, Methoden und Praktiken steht dabei im Vordergrund.

  • Strategische Partnerschaften zur Unterstützung von Innovationen

Dabei geht es um die Schaffung von neuen Erkenntnissen und/ oder die verstärkte Betreuung und Nutzung von bereits vorhandenen und neu geschaffenen Produkten.

 

Je nach Modell sind unterschiedliche Antragsfristen möglich.

 

Information und Beratung:

Jugend:info NÖ – regionale Beratungsstelle Erasmus+ Jugend in Aktion

Brigitte Hagenauer (brigitte.hagenauer@jugendinfo-noe.at Tel: 02742/24565 15)