Was wird gefördert - Übersicht

Sie sind hier:
Übersicht Förderschienen Erasmus+ Jugend Übersicht Förderschienen Erasmus+ Jugend

Das Europäische Förderprogramm Erasmus+ läuft von 2014 - 2020. Mehr Infos zu den einzelnen Förderschienen sind hier zu finden.

PROJEKTFÖRDERUNGEN:

Das Europäische Förderprogramm Erasmus+ läuft von 2014 – 2020 und beinhaltet die Bereiche Bildung, Jugend und Sport. Die Umsetzung des Jugendbereichs erfolgt in Österreich durch das Interkulturelle Zentrum (Nationalagentur Erasmus+ Jugend in Aktion – www.jugendinaktion.at sowie von regionalen Beratungsstellen in den österreichischen Bundesländern.

Der Jugendbereich des Programms fördert Projekte der außerschulischen Jugendarbeit und richtet sich vor allem an Jugendliche (13 – 30 Jahre), gemeinnützige Organisationen oder Einrichtungen, informelle Gruppen junger Menschen, soziale Unternehmen, öffentliche Einrichtungen auf lokaler Ebene, Unternehmen in gesellschaftlicher Verantwortung und öffentliche Einrichtungen auf regionaler und nationaler Ebene.

Förderfähige Länder sind alle EU-Mitgliedsstaaten, Länder außerhalb der EU (ehemahlige Jugoslawische Republik Mazedonien, Island, Liechtenstein, Norwegen, Türkei), Länder der „Eastern Partnership“ (wie z.B. Armenien, Georgien, Weißrussland,...), Länder des südlichen Mittelmeerraums (wie z.B. Ägypten, Israel, Jordanien,…) Länder des westlichen Balkans (wie z.b. Albanien, Bosnien und Herzegowina, Serbien,…) und Russland.

Der Jugendbereich ist in drei unterschiedliche Förderschienen unterteilt und fördert in erster Linie Projekte der außerschulischen Jugendarbeit.

Mögliche Förderungen im Jugendbereich – Erasmus+ Jugend in Aktion:

Key Action 1 – Mobilität für Einzelpersonen

  • Jugendbegegnungen
  • EU - geförderter Freiwilligendienst (ehemaliger Europäischer Freiwilligendienst)
  • Weiterbildungen für Fachkräfte der Jugendarbeit

Key Action 2 – Strategische Partnerschaften, grenzüberschreitende Jugendinitiativen und Capacity Building

Key Action 3 – Strukturierter Dialog – Begegnungen junger Menschen mit Verantwortlichen aus der Jugendpolitik

 

 

Antragsfristen 2018

 15. Februar 2018,  26. April 2018 und  04. Oktober 2018

 

Die Antragstellung erfolgt ausschließlich online - die Formulare sind unter folgenden Link downlaodbar http://www.jugendinaktion.at/formulare-und-dokumente-zum-download

 

Mehr Einblicke zum Programm:

  • Discover Important Features of Erasmus+ Youth in Action:

 

  • Explore the Objectives and Priorities of Erasmus+ Youth in Action:

 

 

 

Fortbildungsmaßen für Programminteressierte, EinsteigerInnen und für Alle die sich gerne vernetzen und austauschen:

 

 

Interesse geweckt, aber noch nicht genügend Know How um selbst Projekte zu beantragen - Kein Problem. Erasmus+ Jugend in Aktion bietet auch viele interessante Fortbildungsmaßnahmen an. Dabei kann man neue Leute kennenlernen, gemeinsam Projektideen entwickeln oder sich auch zu bestimmten Themen interessante Infos holen. Einfach reinschnuppern und fürs nächste Training anmelden http://www.jugendinaktion.at/trainingskalender_erasmus-_jugendinaktion

 

 

Nützliche Links: