Lebenslauf

Sie sind hier:
Lebenslauf Lebenslauf

Noch keine Ahnung, wie dein Lebenslauf aussehen sollte? Kein Problem, hier bekommst du alle Infos dazu! Ein Lebenslaufmuster mit Erklärungen findest du hier.

Wofür ist ein Lebenslauf gut?

Mit dem Lebenslauf möchte sich der Personalverantwortliche einen Überblick über deine Fähigkeiten und deine bisherige Laufbahn machen. Meistens haben die Leute, die für die Vorsortierung der BewerberInnen verantwortlich sind, nicht besonders viel Zeit, deshalb ist es wichtig, dass dein Lebenslauf übersichtlich und gut gegliedert ist!

 

Tipp 1: LAYOUT: übersichtlich gegliederte Gestaltung in Tabellenform

 

Was muss drinnen sein?

  • Foto

  • Persönliche Daten

  • Berufserfahrung

  • Ausbildung

  • Besondere Kenntnisse & Zusatzqualifikationen

  • Interessen

  • Datum & Ort

 

Tipp 2: In der Kürze liegt die Würze! Dein Lebenslauf sollte maximal 2 Seiten haben!

 

Foto

Dein Foto sollte professionell, aktuell, freundlich und von hoher Qualität sein. Schnappschüsse oder Selfies sind ein No-Go!

Persönliche Daten

  • Titel, Name
  • Geburtsdatum
  • Adresse
  • Telefonnummer & E-Mailadresse

 

Tipp 3: Deine E-Mailadresse muss ernsthaft sein! Am besten sie besteht aus deinem Vor- und Nachnamen. Mausi@gmx.net kommt beim zukünftigen Chef wahrscheinlich nicht so toll an.

 

Beruflicher Werdegang

  • zeitlich geordnete Reihenfolge – beginne am besten mit den aktuellsten Angaben, die sind für deinen zukünftigen Arbeitgeber am interessantesten.
  • Zeitangaben immer mit Monat und Jahr (z.B. 05/2014-11/2016)
  • Beschreibe deine Tätigkeit! Im Dschungel der Berufsbezeichnungen ist es besser, deinen bisherigen Arbeitsbereich so genau wie möglich zu beschreiben. Vielleicht hast du einiges, was in der Stellenbeschreibung gefordert wird, bereits gelernt!
  • Vollständig & Lückenlos! Verschweige die Lücken nicht, sondern erkläre warum sie entstanden sind: Rehabilitation, auf Arbeitssuche, berufliche Neuorientierung,...

 

Tipp 4: Lass Individualität und Persönlichkeit in dein Design einfließen. Aber übertreibe nicht! Im Zweifelsfall gilt: Je schlichter, desto besser.

 

Ausbildung

  • zeitliche geordnete Reihenfolge & Zeitangaben wie bei beruflicher Werdegang.
  • Gib deinen Ausbildungsschwerpunkt, Fort- und Weiterbildungen an.
  • Die Volksschule kannst du aussparen, sie ist mittlerweile selbstverständlich.

 

 Tipp 5: Lebenslauf Icons sind schnell in ein Worddokument eingefügt, peppen deinen Lebenslauf auf und sehen nach sehr viel Arbeit aus! Versuche es trotzdem schlicht zu halten.

 

Besondere Kenntnisse und Zusatzqualifikationen

  • Hier kommt alles rein, was dich von anderen BewerberInnen abhebt!
  • Fremdsprachen (könnten auch ein eigener Punkt sein)
  • EDV-Kenntnisse
  • Sonstige Aktivitäten & Kompetenzen (z.B. schulische Projekte, ehrenamtliche Tätigkeiten,...)

 

 Tipp 6: Passe deinen Lebenslauf an die jeweilige Stelle an, für die du dich bewirbst! Das schaffst du am besten bei den Punkten Besondere Kenntnisse und Interessen.

 

Interessen

  • Hobbys, Sport,... Einfach das, wofür du dich interessierst.
  • Halte dich kurz, max. 4 Interessen sind genug.
  • Überlege lieber 2x, ob du bestimmte Interessen wirklich in deiner Bewerbung haben willst! Schlafen und Chillen kommen wahrscheinlich nicht so gut an.

Du brauchst Hilfe bei deinen Bewerbungsunterlagen? Melde dich einfach bei uns, wir helfen dir weiter!